· 

Donau-Strudel-Kuchen ohne schlechtes Gewissen

Kuchen muss immer ungesund sein? Nicht unbedingt! 

Hier kommt ein leckeres & gesundes Rezept für einen tollen Kuchen, der nicht so übersüßt ist wie die meisten Backideen aber trotzdem super schmeckt!

 

Du brauchst: 

3 Eier (für Veganer: 3 sehr reife Bananen, dann aber später weniger süßen!)

150g ungesüßtes Apfelmus 

150g Dinkelmehl

1 Päckchen Backpulver

100g gemahlene Mandeln 

1 EL Vanillepuddingpulver

Mark aus einer Vanilleschote 

1 Priese Salz 

70ml Milch oder Pflanzenmilch 

25g Backkakao 

2 EL Butter oder Margarine

2 EL Agavendicksaft (oder andere Alternative zum Süßen)

Saft einer 1/2 Zitrone 

 

Anleitung für Backfeen: 

  1. Den Backofen auf 180°C Unter- Oberhitze vorheizen. 
  2. In eine Schüssel kommen: Eier, Margarine, Apfelmus, Agavendicksaft & Vanillemark - alles wird ordentlich verrührt. Am besten mit einer Küchenmaschine. 
  3. Dazu kommen: Mehl, Backpulver, gemahlene Mandeln, Zitronensaft, Salz, Vanillepuddingpulver & Milch. Daraus soll ein glatter Teig entstehen. 
  4. Anschließend wird der Teig zur Hälfte in eine Kastenbackform eingefüllt. Danach gibst du zu dem Teil Teig, welcher noch in der Schüssel übrig ist den Kakao & mischt diesen nochmal ordentlich unter. Wenn alles schön braun gefärbt ist gibst du diesen Teig auf den hellen Teig in der Kastenform. 
  5. Anschließend werden die beiden Teige mit einer Gabel, direkt in der Kastenform vermischt - ziehe hierfür Kringel in den Teig & hebe den dunklen unter den hellen Teig. 
  6. Der Kuchen wandert nun für ca. 45min in den Ofen - mach danach einen Test mit einem Holzspießchen. Einmal in den Kuchen reinpieksen - bleibt kein Teig mehr hängen, ist der Kuchen fertig. 
  7. Danach auskühlen lassen. Wer mag kann anschließend noch eine Zartbitterglasur drauf machen. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Elke (Donnerstag, 04 Juni 2020 17:58)

    Super lecker!
    Sahne und frische Beeren dazu ersetzen die Süße